Aktuelles

Coronakrise im Verkehrsunfallrecht

Im Rahmen einer aktuellen Entscheidung hat das Amtsgericht Heinsberg entschieden, dass die Kosten für eine Desinfektion eines Unfallfahrzeugs nach konkreter Reparaturdurchführung als ersatzfähige Schadensposition (notwendige Schutzmaßnahme) anzusehen ist. Insoweit dürfte dies zumindest solange als Ersatzweg anzusehen sein, wie pandämiebedingt Schutzmaßnahmen erforderlich erscheinen.

 

Achtung:

 

Auch aus dieser aktuellen Entscheidung ergibt sich wieder, dass es sich auszahlt, die Kürzungsbegehren der Haftpflichtversicherer nicht einfach hinzunehmen, sondern mit fachanwaltlicher Unterstützung einer gerichtlichen Klärung hinzuzuführen.